Tag 2 – 4 – ohne Alkohol geht es

Tag 2

Ich habe momentan nicht einmal die Kraft, an Alkohol zu denken, das langsame Sterben meines Bruders und ihn so im Krankenzimmer zu sehen, macht mich fertig, noch dazu seine Frau so verzweifelt zu sehen, bricht mir das Herz. Normalerweise hätte ich einen Anlass, meine Sorgen entspannt wegzusüppeln – aber der Gedanke kam mir nicht einmal, geschweige denn ein Verlangen danach…..außerdem muss man jetzt wachsam sein, falls ein Anruf aus dem Krankenhaus kommt, dann muss ich startklar sein. Fahren unter Alkoholeinfluss geht gar nicht!

Tag 3

Heute war es ähnlich, ich bin unendlich müde – ich könnte nicht mal ein Glas Wein halten, der macht ja auch nur schläfrig. Im Übrigen habe ich momentan, aufgrund der Gesamtsituation, das Gefühl, ich laufe sowieso wie benebelt umher, da muss ich nicht noch Ethanol nachgießen. Der Anblick und Zustand  meines Bruders macht mich unendlich traurig. Vielleicht aber auch wach, dass man sich mit regelmäßigem Alkoholkonsum irgendwann auch dort sieht?

Tag 4

Lust auf Alkohol habe ich nach wie vor überhaupt nicht. Vielleicht liegt es tatsächlich an den Ereignissen und der Anspannung, immer startklar sein zu müssen. Auf meine Schwägerin aufpassen zu müssen….Sie ist sowas von durch den Wind. Von daher könnte ich mir das auch gar nicht erlauben!

Und das ist bestimmt auch ein Grund, warum ich momentan keinen Gedanken an ein Glas Wein verschwende, bzw. auch keinerlei Verlangen danach verspüre.

Auch meine Waage meint es gut mit mir. 68 kg…. letzte Woche war es noch ein Kilo mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s